Spartan Stadion Twickenham (UK) – 23.11.2019

Es war ein „Tagesausflug nach London“ geplant, daher läutete bereits um 03:00 Uhr morgens der Wecker. 🙂 Ja richtig gelesen, ein Tagesausflug. Um 06:40 ging der Flieger Richtung England, da konnte an Bord dann noch etwas Schlaf nachgeholt werden. Ein motivierter und kompetenter Mitarbeiter der öffentlichen Verkehrsbetriebe in London, riet uns, den einen Tag in London mit Bankomat oder Kreditkarte zu zahlen. Einfach beim Drehkreuz die Karte hinhalten und fertig. Das gilt genauso für Busse. Dies wäre die günstigste Variante für uns. In Heathrow gelandet, nahmen wir die U-Bahn und danach den Bus zum Stadion. Fahrzeit ca. 45 Minuten.

Dann standen wir nun vor dem mächtigen Stadion Twickenham. Beim Eingang wurden die Taschen kontrolliert und man selbst wurde abgescannt. Die Registrierung verlief schnell und unkompliziert und schwuppdiwupp befanden wir uns mitten im Geschehen.

Die Eliteläufer waren bereits auf der Strecke und so hatten wir noch ein wenig Zeit um uns zu orientieren.

Die Strecke
Oberhalb, unterhalb und innerhalb des Stadions wurde gelaufen. Viele Stufen und noch mehr Stufen. 🙂 21 Hindernisse auf 6km und dazu 370hm.

Hey ho let’s go
Unser Start war für 10:10 angesetzt und wir wurden direkt im Stadion losgelassen. Spartan Phil, der spärlich bekleidete UK Anfeuerer war natürlich auch wieder da und motivierte jede der unzähligen Startwellen mit lustigen Sprüchen und Einlagen. Nur dieses Mal zog er die Dryrobe nicht aus, vermutlich war ihm doch zu kalt. Es begann zu nieseln und die Temperaturen waren gerade bei 9 Grad.

Es gab wieder die spartan-typischen Hindernisse wie diverse Wände kleine und große, Kanister, das Sandsacktragen sowie natürlich das MultiRig. Für mich neu waren Boxjumps, Seilspringen mit zusammengebundenen Beinen und Slam Balls.

Die Volontäre waren wie wir sie aus UK kennen – gut gelaunt und motivierend. Teamwork bei Hindernissen wird hier gerne gesehen und entsprechen belobigt!

Wir hatten unseren Spaß und es wurde bei dieser Gelegenheit auch gleich die neu angeschaffte Actioncam ausprobiert. Ich bin voll begeistert von diesem Ding. Bei der Spartan Stadion Serie gibt es statt der obligatorischen 30 Burpees wie bei den herkömlichen Läufen nur die Hälfte also 15 abzuleisten, wenn ein Hindernis nicht geschafft wurde.

Nach gemütlichem Beisammensitzen mit den Vereinsfreunden ging es dann wieder per Bus und U-Bahn zurück zum Flughafen.

Mein Fazit
Es war ein super Ausflug, der auf jeden Fall wiederholt werden muss!

Monika „PolishPride“ Piotrowicz-Weiss
Marion „MidgetDynamite“ Piotrowicz-Weiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha *